Menü

Wie packt man ein aufgegebenes Gepäck – Tipps

Wie packt man ein aufgegebenes Gepäck  – Tipps

Ein aufgegebenes Gepäck (Hauptgepäck) wird im Frachtraum befördert. Auf dem Flughafen kannst du es beim Check-in oder am Gepäckschalter, den sog. baggage drop-off point aufgeben.

Mit der  Gepäckannahme und Aufkleben eines speziellen Gepäckanhängers übernimmt die Fluggesellschaft Verantwortung für dein Gepäck. Du bekommst den zweiten Teil vom Gepäckanhänger, der sehr häufig auf die Bordkarte aufgeklebt wird. Das ist die Grundlage für die Identifizierung des Gepäcks nach der Landung und eventuelle Reklamation, falls es beschädigt oder verlorenen  wird.

Welche Größe hat das aufgegebene Gepäck?

Die zulässige Größe und das Gewicht eines Handgepäcks wird von jeder Fluggesellschaft individuell bestimmt (siehe dazu detaillierte Informationen zum Thema Gewicht und Größe vom aufgegeben Gepäck).

Die Größe richtet sich nach der Art der Verbindung, der Reiseklasse und der Strecke; am häufigsten:

158 cm

das ist die maximale Größe des Gepäcks und gilt für die Mehrheit der Fluggesellschaften; sie wird anhand der Summe von drei Rändern des Gepäcks berechnet

20-32 kg

das sind Gewichtsrahmen für die Billigflieger und die regulären Fluggesellschaften

1-4 Stück

das ist die gewöhnlich zulässige Anzahl vom aufgegebenen Gepäck

 Was darf ich nicht im aufgegebenen Gepäck transportieren?

Aus Sicherheitsgründen ist die Mitnahme von manchen Gegenständen beschränkt. Unabhängig davon, für welche Fluglinie wir uns entscheiden, darf man nicht die Sprengstoffe und brennbare Flüssigkeiten wie z.B. Spirituosen mit dem Alkoholgehalt von über 70%, Feuerwerk, Behälter mit Feuerzeugbenzin und fiktive Sprengkörper befördern. Darüber hinaus sind chemische und toxische (giftige) Stoffe, u.a. Rattengift, Pistolen mit Tränengas, ätzende Chemikalien, Farben und Lösungsmittel, Gasflaschen, usw. verboten (mehr zu diesem Thema unter was darf und was darf nicht im Flugzeug transportiert werden).

Vergiss nicht!

Die wertvollen und zerbrechlichen Gegenstände, wie z.B. Laptop, Fotoapparat, Geld, Schmuck, Reisedokumente nimm ins Handgepäck mit, da es Bruchgefahr und Verlustrisiko besteht.

Sondergepäck

Möchtest du ein großes, untypisches oder leicht zerbrechliches Gepäck (z.B. Rad, Surfbrett, Snowboard, Ski oder Musikinstrumente usw.) transportieren, muss du das vor dem Flug anmelden (am spätestens bis 48 Stunden vor Abflug). In diesem Fall solltest du mit unserem Service Center Kontakt aufnehmen. Unser Berater hilft dir alle Formalitäten zu erledigen (mehr über Sondergepäck).

Billiflieger

Billigflieger erheben zusätzliche Gebühren für ein aufgegebenes Gepäck. Wenn du dich für solch ein Gepäck entscheidest – kreuze die Option während der Flugbuchung an. Die Kosten für das aufgegebene Gepäck werden im Endpreis des Flugtickets vor dem Ende des Reservierungsprozesses berechnet.

  • Bei der Mehrheit der Billigflieger beträgt das maximale Gewicht des aufgegebenen  Gepäckstückes 32 kg. Das erlaubte Gewicht eines Gepäckstückes darf nicht überschritten werden, sogar wenn der Reisende zusätzlich fürs das Übergepäck gezahlt hat.
  • Größere oder schwerere Gepäckstücke werden als Übergepäck oder Sondergepäck befördert und müssen zusätzlich bezahlt werden.
  • Für Babys und Kinder bis zu 2 Jahren kann das aufgegebene Gepäck nicht reserviert werden.
  • das Gewichtslimit kann zwischen zwei Gepäckstücken nicht aufgeteilt werden 
  • Beispiel: Wenn zwei Personen zwei Koffer bis zu 15 kg pro Stück mitnehmen, dann dürfen sie einen Koffer mit einem Gewicht von 20 und 10 kg nicht mitnehmen
  • Gewichtslimite lassen sich nicht miteinander kombinieren
  • Beispiel: Wenn zwei Personen zusammen reisen und zwei Gepäcksstücke bis zu 15 kg pro Person mitnehmen, dann dürfen sie das Gepäck mit einem Gewicht von 30 kg nicht mitnehmen
  • Die Angaben zum erlaubten Gewicht bei bestimmten Airlines findest du auf den Seiten, die die Vorschriften enthalten.

Reguläre Fluggesellschaften

  • Das aufgegebene Gepäck ist in den meisten Fällen im Preis des Fluges inbegriffen, aber immer häufiger führen die regulären Fluglinien zusätzliche Kosten für das Übergepäck ein.
  • Das Gewicht und die Anzahl der Gepäckstücke richten sich je nach der Reiseklasse (Economy Class, Business Class, First Class) und der Route.
  • Größere oder schwerere Gepäckstücke werden als Übergepäck befördert und müssen zusätzlich gemäß Preisverzeichnis bezahlt werden.

Gepäckbestimmungen

Bevor du beginnst, deinen Koffer zu packen:

  • informiere dich über Gepäckregeln bei deiner Fluggesellschaft (siehe mehr zum Thema das erlaubte Gewicht, Größe und Anzahl des Gepäcks bei den populärsten Fluglinien)
  • informiere dich darüber, welche Gegenstände im Handgepäck und welche im aufgegebenen Gepäck befördert werden dürfen. Liste verbotener und erlaubter Gegenstände findest du hier
  • vergiss nicht die Einschränkungen der Flüssigkeitsmenge. Die Flüssigkeiten kann man im Handgepäck ausschließlich in Einzelbehältern mit maximal 100 ml Fassungsvermögen  transportieren. Alle Artikel müssen in einen transparenten Plastikbeutel mit maximal 1 Liter Fassungsvermögen verpackt werden. Möchtest du Kosmetik in größeren Behältern mitnehmen, dann sollten sie im aufgegebenen Gepäck befördert werden.

Tipps zum Kofferpacken

Beim Kofferpacken solltest du ein paar Regeln beachten:

  • Schmuck, kleine elektronische Geräte, Geld, Haustürschlüssel, Medikamente, Reisedokumente und alles, was wichtig ist, packe ins Handgepäck,
  • Sichere die kleinen Gegenstände; umwickle sie mit einem weichen Stoff oder Papier,
  • um die zusätzlichen Kosten für das Übergepäck zu vermeiden, überprüfe das Gewicht deines Koffers schon zu Hause,
  • kümmere dich darum, dass das aufgegebene Gepäck bei der Flugreise nicht beschädigt wird -  schließe und sichere deinen Koffer, die Taschen oder den Rucksack. Nutze dazu die Folie, das Band oder die Schutzhülle,
  • entferne alle alten Kofferanhänger und Codeaufkleber vom Koffer. Anderenfalls kann das Gepäck mit alten Codeaufklebern auf dem falschen Flughafen landen,
  • versehe das aufgegebene Gepäck mit Kofferanhängern mit deinem Namen und deiner Anschrift. Den Kofferanhänger bekommst du beim Check-in,
  • mache deinen Koffer mit Aufklebern oder einem Bändchen einzigartig, so dass ihn niemand anderes aus Versehen für seinen eigenen halten kann und mitnimmt.

Hinweise und Anregungen, die im vorliegenden Artikel und in verbundenen Artikel enthalten sind, haben ausschließlich informativen Charakter und sollen helfen, sie dürfen nicht als Grundlage für irgendwelche Ansprüche gegenüber eSky.at dienen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie benötigen weitere Informationen?
Vielen Dank für Hilfe

Deine Bewertung hilft uns bessere und mehr personalisierte Artikel zu entwickeln.

Zur Zeit konnten wir Deine Anmerkungen nicht übersenden

Erneut senden oder versuche später.